Rücktritt vom kaufvertrag eines hauses

Das Haus, das Sie kaufen möchten, muss für einen bestimmten Betrag bewertet werden, damit Ihre Hypothek durchgehen kann. Schließlich wird Ihr Kreditgeber Ihnen keine Hypothek geben, wenn der Wert des Hauses, das Sie kaufen möchten, kleiner ist als Ihr Kreditbetrag. Wenn diese Einschätzung niedrig ist, müssen Sie Nicht unbedingt Ihr Kaufangebot zurückziehen. Vielmehr können Sie versuchen, einen niedrigeren Kaufpreis mit Ihrem Verkäufer auszuhandeln. Wenn Ihr Verkäufer mit einem angemessenen Gegenangebot zurückkommt, können Sie möglicherweise Ihre Transaktion retten. Ist dies nicht der Fall, sollten Sie das Recht haben, den Vertrag auf der Grundlage einer geringen Bewertung zu kündigen. Eine Finanzierungskontingenz (auch als “Hypothekenkontingenz” bezeichnet) gibt dem Käufer Zeit, eine Finanzierung für den Kauf der Immobilie zu beantragen und zu erhalten. Dies bietet einen wichtigen Schutz für den Käufer, der aus dem Vertrag aussteigen und sein ernsthaftes Geld zurückfordern kann, falls er nicht in der Lage ist, sich die Finanzierung von einer Bank, einem Hypothekenmakler oder einer anderen Art der Kreditvergabe zu sichern. Eine Notfallklausel definiert eine Bedingung oder Handlung, die erfüllt sein muss, damit ein Immobilienvertrag verbindlich wird. Eine Eventualität wird Teil eines verbindlichen Kaufvertrages, wenn beide Parteien, der Käufer und der Verkäufer, den Bedingungen zustimmen und den Vertrag unterzeichnen. Dementsprechend ist es wichtig zu verstehen, worauf Sie sich einlassen, wenn eine Notfallklausel in Ihrem Immobilienvertrag enthalten ist. Hier führen wir weit verbreitete Notfallklauseln in Hauskaufverträgen ein und wie sie sowohl Käufern als auch Verkäufern zugute kommen können.

Es kann zu einer Verzögerung kommen, wenn der Kreditgeber Ihnen ein formelles Hypothekenangebot unterbreiten kann. Bis zum Hypothekenangebot können Verträge nicht umgetauscht werden. Sie sollten sich an den Kreditgeber wenden, um herauszufinden, ob es einen Grund für die Verzögerung gibt, z. B. wartet der Kreditgeber auf Gehaltsangaben von Ihrem Arbeitgeber. Es kann möglich sein, dass Sie etwas gegen das Problem unternehmen, z. B. ihren Arbeitgeber selbst kontaktieren. Außerhalb von Eventualitäten ist es einfacher, sich aus dem Kauf eines Hauses zurückzulehnen, bevor der Kaufvertrag unterzeichnet wird.

Wenn Sie sich entscheiden, nach diesem Punkt oder nach Ablauf der Notfallfristen zu beenden, haben Sie es viel schwerer, dies zu tun, ohne in rechtlichen oder finanziellen Schwierigkeiten zu landen. Obwohl es in den meisten Fällen einfacher ist, vor dem Kauf einer anderen Immobilie zu verkaufen, funktionieren Timing und Finanzierung nicht immer so. Ein Hausverkaufskontingent gibt dem Käufer eine bestimmte Zeit, um sein bestehendes Haus zu verkaufen und zu begleichen, um das neue zu finanzieren. Diese Art von Eventualität schützt Käufer, denn wenn ein bestehendes Haus nicht für mindestens den geforderten Preis verkauft, kann der Käufer ohne rechtliche Konsequenzen aus dem Vertrag aussteigen. Die gute Nachricht ist, dass Sie Ihr Angebot bis zum Vertragswechsel zurückziehen können. Was als nächstes geschieht, hängt davon ab, wie weit Sie im Prozess sind. Es ist nicht unmöglich, aus einem Immobilienvertrag, den Sie bereits unterzeichnet haben, zurückzutreten, aber es könnte Auswirkungen ohne Fluchtluken geben, die vorher vorhanden sind. Nachdem Sie sich in einem oder allen dieser Punkte geeinigt haben, sollten Sie einen Kaufvertrag ausarbeiten und unterzeichnen lassen, um Ihr Recht zum Kauf der Immobilie zu sichern. Aus diesem Grund werden viele Makler ihren Käufern davon abraten, alle Eventualitäten aus ihrem Angebot zu entfernen, einen Verkäufer anzusprechen. In einigen Staaten haben Hauskaufverträge eine Klausel, die beide Parteien verpflichtet, einer Mediation zuzustimmen, wenn es einen Streit gibt. Das bedeutet, dass Sie die Möglichkeit haben, Ihren Fall direkt mit Hilfe eines neutralen Mediators an den Verkäufer zu bitten und das Problem hoffentlich außerhalb eines Gerichtssaals zu lösen.

Ähnlich wie Sie kann der Verkäufer eigene Eventualitäten in den Kaufvertrag aufnehmen. Sie müssen von beiden Parteien vereinbart werden, aber sobald sie enthalten sind, funktionieren die Eventualitäten eines Verkäufers ähnlich wie Ihre als Käufer. Sollte einer der Eventualitäten des Verkäufers nicht erfüllt werden, kann er den Vertrag nach den Vertragsbedingungen rechtlich auflösen.

Posted in Uncategorized